Waldbibliothek - Baiersbronn Online-Magazin
Kulturgut

Waldbibliothek

Wer nicht nur physisch, sondern auch literarisch in den Wald eintauchen möchte, hat die Qual der Wahl. Hier kommen fünf Lesetipps, die den nächsten Waldspaziergang bereichern.

von Tobias Pützer
Mo. 12. November 2018 5

1. "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff

DER Märchenklassiker aus dem Schwarzwald. Oft zu Unrecht als sehr düster verschrien, gehört Wilhelm Hauffs „Das Kalte Herz“ zu den großen literarischen Schöpfungen der deutschen Hochromantik. Die Geschichte vom armen Köhlerburschen Peter Munk, der seine Seele dem Bösen verschreibt und erst dann die eigentlichen Werte des Lebens und der Liebe entdeckt, ist wahrhaft faustischer Stoff. Das kalte Herz wurde übrigens schon mehrfach verfilmt, zuletzt 2016 mit Frederick Lau und Moritz Bleibtreu in den Hauptrollen.

2. "Essbare Wildpflanzen. 200 Arten bestimmen und verwenden" von Steffen Fleischhauer

Steffen Fleischhauer und seine Co-Autoren betrachten den Wald nicht von seiner romantischen oder ökologischen, sondern von seiner kulinarischen Seite. Auf 256 Seiten präsentieren sie 200 essbare Wildpflanzen, die man in unseren heimischen Wäldern findet. Dazu gibt es die wichtigsten Erkennungsmerkmale in detaillierten Illustrationen und Fotos sowie hilfreiche Tipps und Tricks, welche Pflanzenteile wann geerntet und wie sie in der Küche verwendet werden können.

3. "Walden. Ein Leben mit der Natur" von Henry David Thoreau

DER literarische Natur-Klassiker von Henry David Thoreau. Mit 28 Jahren zieht es den amerikanischen Schriftsteller in eine kleine Einsiedlerhütte an den Walden Pond-See. Zwei lange Jahre wird er in dem Holzverschlag inmitten der einsamen Wälder von Massachusetts verbringen. Die Idee dahinter: ein Leben fernab der Zivilisation und im Einklang mit der Natur erproben. Thoreau ist somit einer der ersten Öko-Hippies überhaupt. Der Bericht über sein radikales Selbstexperiment erschien 1845 und gilt bis heute als das Kultbuch alternativen Lebens.

4. "Unser Wald" von GEOkompakt 52/2017

Nicht mehr ganz taufrisch, trotzdem noch verfügbar (z.B. auf Amazon) und hochaktuell. Das 155 Seiten starke GEOkompakt Magazin wartet mit Waldgeschichten aus den unterschiedlichsten Perspektiven auf, von „Die Sprache der Pflanzen“ über „Die Vielfalt der Wälder“ bis zu „Wie Ameisen das Ökosystem Wald prägen“ ist für fast jeden die passende Waldgeschichte dabei.

5. "Das geheime Leben der Bäume" von Peter Wohlleben

Erstaunliche Dinge geschehen im Wald: Bäume, die miteinander kommunizieren. Bäume, die ihren Nachwuchs, aber auch alte und kranke Nachbarn liebevoll umsorgen und pflegen. Bäume, die Empfindungen haben, Gefühle, ein Gedächtnis. Unglaublich? Aber wahr! – Der Förster Peter Wohlleben erzählt in seinem Bestseller faszinierende Geschichten über die ungeahnten und höchst erstaunlichen Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse ebenso heran wie seine eigenen unmittelbaren Erfahrungen und schafft so eine völlig neue Sicht auf den Wald.
Nach oben