Classic Cycle Circus - Baiersbronn Online-Magazin
Kulturgut

Classic Cycle Circus

Quälen und Genießen auf höchstem Niveau. Schwer vorstellbar, dass dies anderswo besser funktioniert, als in Baiersbronn auf dem Classic Rennrad. Vom Start bis zum Ziel – legendär.

von Gerd Brückmann
Mo. 08. Oktober 2018

Die Genussregion Deutschlands konnte der Ex-Radstar Rolf Gölz sicher in vollen Zügen genießen. Die Stahlrahmen-Liebhaber und Hobbyradler haben vermutlich erst mal mehr gelitten, denn um Baiersbronn herum geht es vor allem nach oben. Vom ersten bis zum letzten Meter mit dabei auf dem Sattel: Patrick Schreib, der Tourismusdirektor persönlich. Der »Classic Cycle Circus Baiersbronn« ist ein 2-Tages-Event. Samstags wird die »Heldenrunde« gefahren. Wer die speziell für diese Tour gewählten Anstiege nicht so liebt, verbringt den Tag dort, worauf man im Murgtal auf Schritt und Tritt trifft: die allerfeinste Gastronomie. Das Abendprogramm führte die Helden-Radler mit den Daheimgebliebenen auf dem Gelände der historischen Glashütte Buhlbach wieder zusammen. Das ganze Obertal feierte zu den Klängen einer Latinoband. Die Retro-Sportler im Merino-Stricktrikot begossen die erste Bergetappe mit Kessler Sekt, dem Sponsor des CCC-Abends.

Es war nicht mangelnde Kondition, sondern die unvergleichliche Qualität der Verpflegungsstationen, dass die errechneten Sollzeiten an beiden Tagen gnadenlos überzogen wurden. In Baiersbronn sind es keine "Wurstbrot-Stopps", stattdessen Genuss-Tempel auf Michelin-Sterne-Niveau, in denen man gewöhnlich in Radlerhosen nicht absteigt. Beim Classic Cycle Circus war es umgekehrt. Den Radlerinnen und Radlern fiel es schwer, wieder aufzusteigen. Es warteten in der Regel immer wieder einige hundert Höhenmeter. Die Belohnung für die Anstrengungen wurde dann jedoch beim nächsten Stopp im Dirndl serviert.

"Das ist kein Radfahren", werden die Puristen sagen, die auf ihren Temposchnitt achten und bei den großen Radevents in Italien im Wurfzelt auf dem Fußballplatz übernachten. "Das ist Lebensart" , sagen die restlos überzeugten Teilnehmer und Teilnehmerinnen über einen Event, der wenigen vorbehalten bleibt, denn die Teilnehmerzahl des »CCC« ist stark limitiert. Die Connaisseurs unter den Radlern treten im Stricktrikot auf dem klassischen Stahlrahmen-Rennrad ab jetzt in Baiersbronn.

Alles retro, oder was?

Zeit vergeht, Erinenrung bleibt.

Nach oben