Baiersbronn Magazin | Sieben Tipps für den Familienurlaub in Baiersbronn
Familienglück

Sieben Tipps für den Familienurlaub in Baiersbronn

Der Schwarzwald – vor allem für Familien, die im Sommer Urlaub in Deutschland planen ein perfektes Reiseziel. Ob in Badehose, mit dem Bike oder unterwegs mit den Nationalpark-Rangern – diese sieben Erlebnisse machen den Familienurlaub im Schwarzwald zu einem unvergesslichen Abenteuer.

von Vanessa Lindner
Fotograf: Stefan Kuhn Photography

Mi. 28. April 2021

1. Wasserspaß entlang der Murg

Über Felsen klettern und in Gumpen springen? Von Steilwänden abseilen und in die klaren Fluten tauchen? Auf den geführten Flussbettwanderungen durch das Murgtal kommen abenteuerlustige Familien voll auf ihre Kosten – und lernen dabei spielerisch neue Naturräume kennen. Ihre Familie will noch mehr Abenteuer-Feeling? Dann ist vielleicht einer der Kajak-Kurse oder eine Wildwasser-Rafting-Tour das Richtige. Weitere Infos unter www.murgtal.org

2. Auf Entdeckungstour mit Nationalpark-Ranger

Was muss ein Nationalpark-Ranger auf seinen Touren durch den Schwarzwald dabeihaben? Das und noch vieles mehr erfahren Kinder und Erwachsene auf einer Tour mit einem der Naturschützer. Diese kann man auf zahlreichen Wandertouren durch den Nationalpark begleiten, ihnen über die Schulter blicken und die Besonderheiten der Schwarzwälder Natur hautnah erleben. Egal ob bei einer Wanderung zum Buhlbachsee oder auf einer Gebietskontrolle – die Ranger geben ihr Naturwissen gerne weiter und liefert einzigartige Einblicke in ihren Berufsalltag. Weitere Infos unter www.nationalpark-schwarzwald.de

3. Grenzenloses Bike-Vergnügen

Keine Chance für Eintönigkeit und Langeweile: Um Baiersbronn schlängeln sich rund 400 Kilometer ausgeschriebene Radwege und Bike-Strecken für die ganze Familie. Ob vorbei an sprudelnden Quellen und sagenumwobenen Karseen, über Grinden und Wiesen oder steil querfeldein über Stock und Stein –  die einzelnen Touren sind gut ausgeschrieben und erfüllen die Ansprüche aller Könnergruppen. Ein Highlight für große und kleine Biker ist die Kids Tonbach Tour, die auf einer Strecke von zwölf Kilometer Länge 230 Höhenmeter überwindet. Weitere Infos unter www.baiersbronn.de/de-de/natur/mountainbiking

4. Eiskalter Schwarzwald-Genuss

Da schmelzen nicht nur Genießer dahin, sondern vor allem die kleinen Schleckermäuler. Die Rede ist von dem hausgemachten Waldhonig- und Fichtenspitzeneis. Diese, natürlich hausgemachten Baiersbronner Schätze kredenzt Familie Zimmermann in ihrem rund 1.000 Jahre alten Seidtenhof in Klosterreichenbach. Und während die Eltern die Speisekarte studieren, können die kleinen Gäste bei einem Streifzug über den Hof Kühe, Kälber, Pferde und Ziegen hautnah erleben. Weitere Infos unter www.seidtenhof.de

BAI_Fichtenspitzen Eis_Baiersbronner Schatz(c)Ulrike Klumpp

Gut zu wissen

Die Baiersbronner Schätze, egal ob das besagte Fichtenspitzeneis, der einzigartige Röter Ziegenkäse mit Dost oder die berühmte Buhlbach Forelle, sind Spezialitäten, die von einheimischen Erzeugern hergestellt werden und sich durch nachhaltige Produktion, Qualität und Geschmack auszeichnen. Alle zehn Schätze werden in verschiedenen Baiersbronner Restaurants serviert und können natürlich direkt bei den jeweiligen Erzeugern erworben werden.

5. Übernachten unterm Sternenhimmel

Mit den Geräuschen des Waldes einschlafen und vom ersten Gezwitscher der Vögel geweckt werden: das bieten insgesamt sechs Trekking-Camps im Nordschwarzwald. Hier übernachten Gäste zwischen Mai und Oktober in freier Natur an Waldplätzen, die nur zu Fuß erreichbar sind. Ausgerüstet mit einem GPS-Gerät, einem Zelt und Verpflegung steht dem Übernachtungs-Abenteuer für die ganze Familie somit nichts mehr im Weg. Weitere Infos unter www.trekking-schwarzwald.de

6. Zeitreise in die Vergangenheit

Wo einst die Industrie im Schwarzwald pulsierte, erzählen heute die letzten historischen Glashüttengebäude im Schwarzwald von der 250-jährigen Geschichte der Glasmacherei. So entdeckt man beim Besuch im Kulturpark Glashütte Buhlbach beispielsweise historische Werkstätten, darunter eine Schmiede und eine Schleiferei. Außerdem erfährt man Wissenswertes über den Buhlbacher Schlegel, die erste druckfeste Champagnerflasche, und erfährt, warum Wilhelm Hauffs Märchen „Das kalte Herz“ für die Glashütte von großer Bedeutung ist. Weitere Infos unter www.baiersbronn.de/glashuette

7. Action und Abenteuer mit der Gästekarte Schwarzwald Plus

Wer sich nicht entscheiden kann, wie er die heißen Sommertage mit der Familie am besten verbringen soll, der nutzt die Gästekarte Schwarzwald Plus. Alle Besucher bekommen die Karte ab zwei Übernachtungen in einer der teilnehmenden Unterkünfte von ihren Gastgebern geschenkt und genießen damit über 80 Erlebnisse kostenfrei. Zu den Höhepunkten gehören die Wettkämpfe im Bogenschießen, eine Klettertour durch die Baumwipfel des Schwarzwaldes oder ein spannendes Minigolf-Turnier für die ganze Familie. Weitere Infos unter www.schwarzwaldplus.de

Nach oben