Ende des Corona-Lockdowns: So laufen die Vorbereitungen in Baiersbronn | Interview
Interview

Ende des Corona-Lockdowns: So laufen die Vorbereitungen in Baiersbronn

Am Pfingstwochenende dürfen die Gastgeber in Baiersbronn wieder ihre Türen und Zimmer öffnen. Tourismusdirektor Patrick Schreib über die Vorbereitungen, die Herausforderungen und kreative Ideen für das Frühstücksbuffet.

von Baiersbronn Touristik
Di. 19. Mai 2020

Herr Schreib, am 29. Mai startet unter dem Motto „Baiersbronn holt euch raus!“ das große Re-Opening Wochenende nach dem Lockdown. Wie ist die Stimmung in der Gemeinde?

PATRICK SCHREIB: Erwartungsfroh. Die Gastronomie hat ja schon seit dem 18. Mai wiedereröffnet und es ist wunderbar zu erleben, wie der Ort langsam wieder zum Leben erwacht. Man darf nicht vergessen, Baiersbronn lebt nicht nur von seinen Gästen, wir leben im Besonderen für unsere Gäste. Und die hiesigen Gastgeber brennen darauf, nicht mehr nur Verwalter, sondern wieder Gastgeber sein zu dürfen.

Allerdings unter erschwerten Umständen. Wie werden die gebotenen Schutz- und Hygiene-Maßnahmen umgesetzt?

So genau wie nur möglich. Plexiglasscheiben an sensiblen Stellen, sowie Mund-Nasen-Schutzmasken und Desinfektionsmittel für die Hände werden in allen Unterkünften erstmal sicherlich zum Standard gehören. Einige Häuser haben sich darüber hinaus von Hygieneinstituten zu ihren Schutzmaßnahmen für die Gäste beraten lassen.

Mit welchem Ergebnis?

Zum Teil mit ganz einfacher Hilfestellung, auf die man aber eben erstmal selber kommen muss. Beispielsweise, dass Türen und Wege so beschriftet werden, dass sie nur noch in eine Richtung genutzt werden. So lassen sich Kontakte recht einfach reduzieren. Ich glaube aber neben diesen unverzichtbaren, aber eher technischen Präventionen, ist die wichtigste Frage: Wie schaffen wir es, trotz der gebotenen, räumlichen Distanz emotionale Nähe zu den Gästen herzustellen? Daran arbeiten wir hier in der Gemeinde intensiv.

Die zentrale Frage ist: Wie schaffen wir es, trotz der gebotenen, räumlichen Distanz emotionale Nähe zu den Gästen herzustellen?
Patrick Schreib

Für Hotelgäste sind Frühstücksbuffets oft ein Highlight des Tages. Gibt es schon Ideen, wie die trotz Hygiene- und Abstandsregeln funktionieren könnten?

Frühstücksbuffets wird es weiterhin geben. Eben unter anderen Vorzeichen. Einige Hotels denken darüber nach, die Buffets mit Plexiglasscheiben zu schützen. Die Gäste können dann beim Personal bestellen was sie möchten. Andere planen nach Tapas-Art viele verschiedene und geschützte Frühstücksteller vorzubereiten, die die Gäste dann mit zu ihrem Platz nehmen können.

Die Baiersbronn Touristik promotet das Pfingst- und das erste Juniwochenende mit der Gewinnspielaktion „Baiersbronn holt euch raus!“ Wie kommt das an?

Unsere Gastgeber waren sofort begeistert, als sie von der Idee hörten. 50 Betriebe haben dann sehr kurzfristig zugesagt, obwohl viele von ihnen gerade zu Pfingsten sowieso gut besucht wären. Aber wir glauben, die Menschen da draußen haben nach dem Lockdown eine Rauszeit verdient. Und Baiersbronn freut sich darauf, diesen Menschen die Möglichkeit zu geben, ihrer Sehnsucht nach Natur, nach kulinarischen Erlebnissen und nach einem aktiven Lebensstil wieder nachgehen zu können. Und dafür bietet unsere Gemeinde die idealen Voraussetzungen: viel Platz mit hunderten ausgezeichneten Wanderwegen und Radstrecken, das einmalige Naturerlebnis Nationalpark Schwarzwald, außergewöhnliche Kulinarik vom Sternerestaurant bis zur Wanderhütte und nicht zu vergessen unser zertifiziertes Heilklima der “Premium Class”.

Für alle, die kein Gratis-Wochenende in Baiersbronn gewinnen werden: Sind an Pfingsten und dem Wochenende drauf überhaupt noch Zimmer frei in Baiersbronn?

Noch sind Kapazitäten vorhanden. Aber dieses Jahr werden die Deutschen noch mehr Urlaub in ihrer eigenen Heimat machen, als sie das sowieso schon tun. Wer uns besuchen will, sollte deshalb nicht mehr zu lange überlegen.

Nach oben